Montag, 15. Mai 2006

Zu Fuss zur Metro-Station Arsenalnaya

Bekanntlich fahre ich ja mit der Kiewer Metro zu meinem Arbeitsplatz. Damit ich aber zur Metro-Station komme, muss ich zuerst noch zu Fuss von unserem Haus zur Station laufen. Dies dauert rund 10 Minuten. Aus dem haus gekommen, komme ich auf die Kreuzung von Klovskyj Spusk (Spusk = Stieg) und Moskauer Strasse am Kinotheater "Zoryanyj"(=Sonnenaufgang) vorbei.


Kinotheater "Zoryanyj"


Anschliessend muss ich die Moskauer-Strasse der Arsenal Fabrik entlang zum Arsenalnaya Platz laufen. Ich kann auch einen Bus nehmen, aber dieser ist leider immer hoffnungslos überfüllt. Und etwas Laufen am Morgen schadet ja auch nicht...


Alter und neuer Teil der Arsenal Fabrik



Oberer Teil der Moskauer Strasse


Am Ende der Moskauer Strasse kommt man auf den Arsenalnaya Platz mit der Metro Station "Arsenalnaya".


Metrostation am Arsenalnaya Platz


In der Metrostation herrscht immer ein riesen Gedränge. Ein Fahrt mit Umsteigen kostet dabei umgerechnet CHF 0.13. Als Fahreschein gilt dabei ein Plastik Jeton, den man in einen Schlitz am Eingang werfen muss um in die U-Bahn zu gelangen.


Eingangsbereich der Metro-Station


Wie schon erwähnt, befindet sich unser Quartier auf einem Hügel hoch über dem Dnejpr-Fluss. Die Metro fährt dabei auf Dnjepr Niveau in den Berg hinein. Somit muss man über zwei sehr lange Rolltreppen geschätz 500 m nach unten fahren. Diese Fahrt auf der Rolltreppe dauert rund 8 Minuten... Heute habe ich gesehen, wie eine dieser beiden Rolltreppen, die hinauf geht, ausgefallen ist - dies ist nicht sehr lustig!


Eine der beiden langen Rolltreppen


Unten angekommen, muss man sich für die Fahrtrichtung entscheiden und befindet sich dann in der eigentlichen Metro-Station, d.h. dem Geleise.


Geleise der Metro-Station, rund 500 m unter Boden

1 Kommentar:

Tony hat gesagt…

Gute Arbeit! :)