Freitag, 8. September 2006

Wäsche Trocknen

Die Wohnhäuser in der Ukraine haben keine Gemeinschaftsräume wie in der Schweiz, wo jeder Block eine Waschküche hat. Dies bedingt, dass man einerseits eine eigene Waschmaschine haben sollte. Und hat man andererseits keinen Tumbler, so muss man die gewaschene Wäsche irgendwie trocknen. Die Lösung des Problems sind die typisch sowjetischen kleinen Balkone mit Fenstern, die jedes Wohnhaus, also auch unser Haus, hier haben.


Unser kleiner Balkon mit Wäsche


Die Balkone sind sehr schmal und haben Fenster, lassen sich also v.a. im Winter schliessen. Und Balkone sind in der Ukraine nicht wie in der Schweiz zum "sünnele" und grillieren gedacht, sondern zum Wäsche trocknen! Ein Liegestuhl hätte schlichtwegs keinen Platz und wegen den Fenstern würde man beim Grillieren kurzerhand ersticken! Die Wäsche hängt man von Frühling bis Herbst hier zum Trocknen auf. Im Winter bleibt einem nichts anderes übrig als die Wäsche in der Wohnung auf einem Wäscheständer aufzuhängen, da sonst die Wäsche einfach gefrieren würde...


Balkone an einem typischen Kiewer Wohnhaus


Kategorie: Alltagsleben in Kiew

1 Kommentar:

Cartoon hat gesagt…

Ich habe ebenfalls mal in KIew gewohnt und ich fand diese Lösung doch irgendwie gut. Es ist ein typisches Charaktermerkmal dieses Landes.