Samstag, 2. September 2006

Ukrainisches Bier

Was die wenigsten vermuten würden, ist dass es in der Ukraine nicht nur ausgezeichneten Wodka (=Gorilka, Ukrainisch) gibt, sondern dass man auch ausgezeichnetes Bier (=Pivo) trinken kann. Das Bier hier schmeckt ähnlich wie das deutsche Bier, d.h. es ist sehr mild und süffig, und nicht so würzig wie das schweizerische Bier. Die bekanntesten ukrainischen Biermarken sind dabei:


Slavutitsch Werbung


Als Weissbier Liebhaber freut es mich auch sehr, dass es seit kurzem auch dieses Bier nun in der Ukraine gibt. Das Weissbier heisst hier "Bile Nefiltrovane", weiss nichts anderes als "weisses ungefiltertes" bedeutet (siehe auch weiter unten die Tschernigivske Werbung für Weissbier). Das helle, blonde Bier heisst ausserdem "Svitle", was eben nichts anderes als "helles" bedeutet.


Obolon Werbung


Die etwas älteren ukrainischen Marken sind Slavutitsch, Obolon und Saramt. Seit kurzem drängt aber Tschenigivske sehr agressiv in diesen Markt und ist unterdessen auch sehr beliebt. Slavutitsch ist ausserdem eine an der ukrainischen Börse gehandelte Firma, weshalb ich diese Firma berufsbedingt etwas besser kenne! Bier ist in der Ukraine v.a. ein Sommergetränk, dass sehr gerne im Freien getrunken wird - so ist es auch ganz normal, auf der Strasse mit einer Bierflasche herum zu laufen - und das sind nicht etwa Alkoholiker, sondern ganz normale junge Leute! Und nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen trinken in der Ukraine gerne Bier.


Sarmat Werbung


Der jährliche pro Kopf Konsum liegt in der Ukraine noch bei 45 Litern, er liegt d.h. unter dem Russischen (60 Liter) und Europäischem Durchschnitt (60 Liter), ist aber am steigen... In der Ukraine darf im Fernsehen Reklame für Bier gemacht werden (im Gegensatz zur Schweiz) und die Werbung ist hochprofessionel und auf Europäischem Niveau.


Tschernigivske Werbung für Weissbier

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Podvalov!
Ich habe deinen Blog-Post zum ukrainischen Weissbier gelesen und fand ihn sehr interessant. Ich studiere Internationales Management in Deutschland und schreibe gerade ein Projekt im Marketing über Weissbier. Jetzt muss ich einen Markteintritt meines Produktes in den ukrainischen Markt vorbereiten.
Ich würde dich gerne fragen, ob du mir eventuell zum Thema ukrainisches Weissbier behilflich sein kannst?
Das wäre echt super, da du ja an der Quelle sitzt:-)!

Grüsse,
Christina Stenz

russisches tagebuch hat gesagt…

gibt es denn das pschenitschnie etalon nicht mehr. etalon war bisher so ziemlich das besste weisbier das ich je getrunken habe.

Anonym hat gesagt…

Pryvit:-)!

aber eine Marke fehlt noch;-) - Lvivske! Ist eine der ältesten Brauereien der Ukraine, gegründet noch in österreichischer Zeit! Das Braukellerrestaurant in Lviv kann es locker mit dem von Pilsner Urquell in Tschechien aufnehmen:-)! Ausserdem bilden sich dort interessanterweise einige Gasthausbrauereien nach deutschem oder österreichischem Vorbild - eine heisst zum Beispiel "Kumpel":-)!
Buwaj,Stefan Weisshappel