Sonntag, 18. Februar 2007

Winter-Impressionen

Seit etwas mehr als einem Monat ist es in Kiew endlich richtig winterlich geworden. Besonders schön ist es, wenn die Temperaturen unter null sind und die Sonne scheint. Dann denke ich jeweils an das Schweizer Mittelland mit der obligatorischen Hochnebeldecke... Nachfolgend nun ein paar Impressionen aus dem winterlichen Kiew:


Blick auf Dnjepr und Aussenbezirke




Vereiste Strasse beim Mat Rodina Monument



Arsenal Fabrik an der Ulitsa Moskovskaya


Wenn es Schnee in Kiew hat und es beginnt aufzutauen, dann ist es hier als Fussgänger aussreordentlich ungemütlich: Da die Strassen viel weniger gepflügt werden als in der Schweiz, hat es Haufen von nassem Schnee und Seen von geschmolzenem Schneewasser auf den Strassen. Ohne Gummistiefel kann man sich als Fussgänger nicht mehr in Kiew bewegen. Besonders aufpasen muss man in der Nähe dieser riesigen Wasserlachen, da die Autos diese wegspritzen - und dies rund 3 Meter auf den gehsteig hinauf...

1 Kommentar:

Marco hat gesagt…

Ja, das mit dem Mittellandhochnebel spielt sich dieses Jahr in der Schweiz fast nicht ab! Unser Winter dauerte bisher etwa 3 Tage...
Etwas Schnee wäre eigentlich auch hier angesagt, aber eben..."wird wohl nur ein statistischer Ausreisser sein" (würde ein Zyniker sagen).
Gruss aus dem frühlingshaften Zürich, Marco.