Samstag, 14. Oktober 2006

Taras Schewtschenko Boulevard

Eine der schönsten Strassen von Kiew ist der Taras Schewtschenko Boulevard. Spechen Touristen von Kiew, erwähnen diese aber immer nur den stalinistischen, monumentalen Kreschtschatik Boulevard, und leider nur ganz selten den Schewtschenko Boulevard. Der Schewtschenko Boulevard, benannt nach dem ukrainischen Nationaldichter Taras Schwetschenko (Тарас Григорович Шевченко, siehe Wikipedia: Link), ist ein breiter Boulevard aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.


Taras Schewtschenko Boulevard


Der Schewtschenko Boulevard ist auch Namensgeber für den zentralsten Stadtbezirk von Kiew, dem Schevtschenkivski Rajon (Шевченківський Район) - und nicht etwa der Kreschtschatik Boulevard! Dabei beginnt der Schewtschenko Boulevard ganz in der Nähe des Endes des Kreschtschatik Boulevards, beim BessarabischenPlatz (=Бессарабська Плоша).


Bessarabischer Platz mit altem Bazar (Markthalle)


Bessarabien ist eine alte Bezeichnung für eine historische Landschaft in Südosteuropa, begrenzt vom Schwarzen Meer im Süden sowie den Flüssen Pruth im Westen und Dnister im Osten. Heute liegt diese Gebiet im Süden der Ukraine und auf dem Gebiet von Moldawien. Bekannt ist dieser Platz in Kiew vor allem wegen des Bessarabischen Bazars, einer grossen alten Markthalle im Jugendstil mit heute noch funktionierendem Bazar. Ebenfalls am Anfang des Schewtschenko Bouelvards steht auserdem auch die einzige Lenin Statue von Kiew.


Prommenade in der Mitte des Schewtschenko Boulevards


Der Boulevard hat in der Mitte einen grünen Bereich mit einer Pappelreihe je zu den getrennten Fahrtrichtungen hin. Er eignet sich deshalb auch sehr gut zum Prommenieren! Das schönste am Bouelvard sind aber vermutlich die alten, herrschaftlichen Jugendstilhäuser.


Jugendstil-Haus am Schwetschenko Boulevard


Bekanntlich wurde ja der grösste Teil von Kiew im Zweiten Weltkrieg zerstört. An diesem Bouelvard stehen aber noch relativ viele alte Jugendstil-Häuser, und so kann man sich in etwa vorstellen, wie das alte Kiew vor diesen Zerstörungen ausgesehen haben muss.


Blick von Siegesplatz in Richtung Schewtschenko Boulevard


Am Ende des Bouelvards befindet sich der Siegesplatz, welcher seinerseits der Beginn des Siegesprospektes (Prospekt = breite Strasse) ist. An diesem sehr modernen Platz befindet sich ausserdem auch der National-Zirkus der Ukraine.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Warum schreiben alle Schewtschenko? Vielleicht kennen Sie Andrej Shevchenko. Er ist ein Fußballspieler und auf seinem Trikot steht der Name so wie ich ihn geschrieben habe.

Podvalov hat gesagt…

Das kommt vom Ukrainischen: Original wird der Name "Шевченко" geschrieben. Dabei gibt es den kyrillischen Buchstaben "ч" nicht im Deutschen oder Englischen. Im Deutschen wird "ч" wie "tsch" und im Englischen wie "ch" ausgesprochen. Dieses umschreiben des Ukrainischen in's Deutsche oder Englische wird dabei als Transkripition bezeichnet. Da er für den englischen Klub Chelsea spielt, schreibt er sich somit auch entsprechend der englischen Transkription "Shevchenko". Die Deutsche korrekte Transkription ist aber Schewtschenko. Alles ein bisschen kompliziert...

Podvalov

Anonym hat gesagt…

Danke für die Erklärung.