Mittwoch, 4. November 2009

WHO relativiert

Die WHO hat anscheinend ihre gestrige Ausage revidiert, dass es keine Beweise dafür gibt, dass in der Ukraine eine A/H1N1 Epidemie ausgebrochen ist und geht nun doch davon aus, dass die Situation in der Ukraine ernst ist. Anscheined ist der Versursacher nun doch der A/H1N1 Virus...

Tagesschau vom 03.11.2009
Beitrag der Tagesschau des SF DRS vom 3. November 2009

  • Web: Bericht eines Schweizers aus Kiew auf blick.ch: Link

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Irgendwie erinnert mich das alles an Platini und die Fußball-EM 2012.
Im Vorfeld wird zurecht festgestellt, dass die Vorbereitung nicht den Anforderungen entspricht und kaum ist man vor Ort, sind die Vorbereitungen auf einem guten Weg. Ein Schelm, der Schlimmes dabei denkt.

Anonym hat gesagt…

Schau her, ein Kollege: http://www.blick.ch/news/ausland/schweinegrippe-und-wahlkampfpolitik-132450

Anonym hat gesagt…

"http://www.nrcu.gov.ua/index.php?id=475&listid=103864"

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich hoffe es geht Dir gut, bitte berichte weiter aus der Ukraine, da wir hier in Deutschland kaum Informationen darüber bekommen können.

Anonym hat gesagt…

Ich möchte auch, dass Podvalov weiter schreibt, aber deshalb zu behaupten, man bekommt in Deutschland "kaum Informationen" über die Ukraine, käme mir nie in den Sinn!

Presse & Buch hat gesagt…

Das ist doch au interessant zu diesem Thema:
http://polskaweb.eu/ukraine-keine-zunahme-von-a-h1n1-influenza-faelle-56733567356.html

Johanna hat gesagt…

Oh, diese Panik, ich verstehe sie überhaupt nicht! Das kann jedem passieren! Aber wir brauchen diese Panik nicht!